Auf den Spuren des Alexander dem Großen

Überblick

Usbekistan und Tadschikistan ist an der Kreuzung der Seidenstraße! Begleiten Sie uns auf dieser kulturellen Reise, um in die Kulturen verschiedener Länder einzutauchen. Die Tour durch Usbekistan und Tadschikistan führt Sie zu den Perlen der legendären Seidenstraße. Entdecken Sie die Höhepunkte von Taschkent, Chiwa, Buchara, Samarkand, Panjakent, Istaravshan und Khujand, entdecken Sie die architektonische Schönheit des Mittelalters und genießen Sie die Pracht der Natur am Iskanderkul-See. Reisen Sie durch diese beiden großen Länder, ohne auf Erfahrung oder Komfort zu verzichten.

Tag 1. Europa- Taschkent

Flug nach Usbekistan. Ankunft in Taschkent. Transfer zum Hotel, wo Sie in Ruhe die Nacht verbringen können. Übernachtung im Stadthotel.

Sie besuchen den Hasti-Imam-Platz mit der wunderschonen Barak- Khan-Medrese, der Tillja-Scheich-Moschee und dem Kaffal-Shashi-Mausoleum aus schlichtem Backsteinmauerwerk. Hier können Sie einen Blick auf den Koran werfen, der vom dritten Kalifen Osman (644 – 656) handgeschriebenen wurde. Weiter geht mit Besuch den riesigen Chorsu-Basar, dessen orientalische Gerüche und Gewürze Sie in die Märchen aus 1001 Nacht versetzen werden. Am Nachmittag setzen Sie Ihre Erkundungstour im modernen Teil der Stadt fort und besichtigen den UnabhängigkeitsplatzAmir Timur Platz. Am Abend Transfer zum Flughafen. Sie fliegen nach Urgentsch. Empfang am Flughafen und Fahrt nach Chiwa. Übernachtung in Chiwa.

Chiwa ist eine Stadt aus dem Märchen „Tausend und eine Nacht“. Sie besichtigen in der Festung Itschan- Kala: Festung Kunja, Mausoleum von Allakulikhan, Medrese von Muhammad Aminkhan (XVIII Jh.) Medrese von Muhammad Rachimkhan, Kalta Minor, Medrese von Schergasikhan (XVIII Jh.). Fortsetzung des Ausflugs. Besuch Moschee Djuma (XVIII Jh.) Medrese Allakulikhan, Palast Tasch-Khavli, Mausoleum Pakhlovon Makhmud, Minarett Islam Khodja. Übernachtung im Hotel.

Während der Fahrt durch die Kyzylkum-Wüste werden Sie entdecken, dass auch die scheinbare Einöde viel zu bieten hat. Sie fahren entlang des Amudarja-Flusses, dem lebenspendenden Strom Zentralasiens. Außerdem wird Ihr Reiseleiter die Zeit nutzen, um Ihnen Interessantes über Land und Leute zu erzählen. Sie können sich also auf eine abwechslungsreiche Fahrt freuen. Übernachtung in Buchara.

Diese Stadt, die in der Serafschan Tal liegt, hat seinen ursprünglichen Charme bewahrt. Sobald einer der wichtigsten Städte der Seidenstraße, wo alle Händler stürzten, um ihre Waren zu verkaufen, darunter Teppiche und Schmuck. Obwohl der Islam anderswo geboren wurde, war Buchara ein wichtiger Schwerpunkt seiner Entwicklung. Die Stadt ist Heimat für Hunderte von islamischen Schulen, Medressen und so viele Moscheen und Heiligtümer. Historische Sehenswürdigkeiten wie die Ark (Zitadelle von I-IV Jahrhundert), die ganze Poi-Kalan (XV-XVI Jahrhundert), Medresen Ulugbek und Abdul Aziz (XV-XVII Jahrhundert) alle Labi-Khouse (XVI-XVII Jahrhundert) erinnern an die mittelalterlichen Jahrhunderte. Übernachtung im Hotel.

Fahrt nach Samarkand, die Stadt der Märchen aus 1001 Nacht ( UNESCO- Weltkulturerbe). Sie galt im Mittelalter als eine der schönsten Stadt der Welt. Unterwegs besuchen Sie die Familie der Töpfermeister und ihre Handwerkstatt in der Stadt Gijduvan. Weiter besichtigen Sie die alte Karawanserei Rabati Malik und Sardoba ( Wasserspeicheranlage). Ankunft in Samarkand. Übernachtung im Hotel.    

Samarkand, die “wertvollste Perle des Orients” schaut als eines der ältesten Kulturzentren der Welt auf eine bewegte Geschichte zurück. Afrosiab, wie die legendäre Hauptstadt des antiken Sogd damals hieß, war Ziel von Eroberungen durch Alexander den Großen aus dem Westen und Dschingis Khan aus dem Osten. Amir Timur errichtete hier seine Hauptstadt und zahlreiche Meisterwerke islamischer Architektur zeugen von der Größe, Macht und vom Glanz seines Reichs. Während Ihrem ersten Tag in Samarkand besuchen Sie die imposanten Moscheen und schönsten Medresen, die von Amir Timur und seinen Nachfolgern in Auftrag gegeben wurden: Die Moschee Bibikhanum und der Registan-Platz mit den drei Medresen Ulugbek, Shir-Dar und Tilla-Kari gehören zu den schönsten Höhepunkten dieser Reise. Im Mausoleum Gur-Emir liegen Amir Timur und weitere Könige begraben. Übernachtung im Hotel.

Als religiöse Pilgerstätte und Marktort ist Samarkand bis heute eine lebendige Stadt. Die Nekropole Shakhi Zinda am Rande der Altstadt wird täglich von Hunderten von Pilgern besucht, die an diesem heiligen Ort ihr Wohl erbeten. In der Nekropole von Shakhi Zinda mischen Sie sich unter die Pilger und bewundern die fein gekachelten Mausoleen. An Ihrem zweiten Tag in Samarkand tauchen Sie in die lebendigen Orte der Stadt ein. Im großen Bazar erleben Sie die Vielfalt der landwirtschaftlichen Erzeugnisse. Übernachtung im Hotel.

Nach dem Frühstück fahren wir über die usbekisch-tadschikische Grenze „Jartepa“ nach Pendjikent. Die Stadt Pendjikent ("fünf Dörfer") liegt in Tadschikistan in einem malerischen Zarafshan-Flusstal. Möglicherweise begannen die fünf Dörfer die Geschichte dieser bemerkenswerten Stadt, die im 5.-8. Jahrhundert n. Chr. Entstand. Pendjikent war zu dieser Zeit eines der wichtigsten Kultur- und Handwerkszentren von Sogd. Es wurde sogar "Zentralasiatisches Pompeji" genannt. Es war eine hervorragend befestigte, gut organisierte Stadt mit einem Herrscherpalast, zwei Tempeln, Märkten, reichen Wohnhäusern, die mit zahlreichen Gemälden, Holz- und Lehmstatuen antiker Götter geschmückt waren. Die Ruinen dieser antiken Stadt wurden erst im letzten Jahrhundert gefunden. Heute können die Touristen die Überreste von Wohnhäusern und Bürogebäuden, die Zitadelle mit dem Palast, das Haus der Handwerker und die Feueranbeter Tempel sehen. Übernachtung im Hotel.

Unsere heutige Fahrt führt uns zum Hochgebirgssee - Iskandarkul See (2 255 m ü. M.). Es liegt im berühmten Fann-Gebirge. Diese fabelhafte Gegend ist eine der besten Gegenden Zentralasiens. Einer Legende nach hat Alexander den See durch Stauen des Flusses erschaffen, um ein Dorf zu vernichten, das sich ihm widersetzt. Nach der Ankunft am See werden Sie entlang der Strände spazieren gehen. Wir werden auch 40 Minuten wandern und sehen entlang des Weges 5 Quellen, den Zmeinoe-See und einen 38 Meter hohen Wasserfall, der als "Fan Niagara" bekannt ist. Tadschikistan nimmt bei den Wasserressourcen den zweiten Platz unter den GUS-Staaten ein: Es hat die höchsten Wasserreserven aller zentralasiatischen Länder mit mehr als 1 000 Flüssen, 2 000 Seen und 8000 Gletschern. Abendessen und Nacht bei Gastfamilie.

Am Morgen Fahrt nach Duschanbe über den Anzob Pass (3 372 m) und den Istiklol-Tunnel. Die Straße führt über Bergpässe und es gibt viele Fotostopps.

Die zweite Hälfte des Tages ist einer Stadtführung gewidmet. Zuerst besuchen wir den Rudaki Park, die Nationalbibliothek, das Weiße Haus, das Nationalstaatssiegel, das Parlamentsgebäude und das Jomi-Theater. Danach werden wir im Nationalpark spazieren gehen, um Fotos des Innenministeriums und der größten Nationalflagge der Welt zu machen - 165 m hoher Pol, 30 m breit und 60 m lang. Nach einem Ausflug im Zentralmuseum essen Sie zu Mittag. Dann besuchen Sie das Gurminj Museum mit traditionellen Musikinstrumenten. Das Abendessen wird in einem traditionellen Restaurant serviert, in dem Sie tadschikische Küche probieren. Nacht ist in einem Hotel.

Am Morgen fahren wir 35 km zur Festung Hissar (VII - XVII Jh.). Diese historische Stätte hat befestigte Gebiete und Zitadelle. Die Festung war früher der Wohnsitz des Abgeordneten des Emir von Buchara; Es befand sich auf einem hohen Hügel und war gut verteidigt mit 1 m dicken Mauern und Schlupflöchern für Geschütze und Kanonen. Abgesehen von dem Eingangstor mit seinen zwei imposanten Türmen ist von der Festung nicht viel übrig geblieben. Weitere interessante Sehenswürdigkeiten in Hisar sind: die kürzlich restaurierten Monumente "Madrasa I Kuhna" (neue Schule des 16. bis 17. Jahrhunderts), Moschee; das Mausoleum von „Mahdumi Azam“ (16. Jahrhundert). Nach Ihrer Rückkehr nach Duschanbe werden Sie zu Mittag essen. Danach besuchen wir den Botanischen Garten und den Victory Park mit Panoramablick auf die Stadt. Übernachtung im  Hotel.

Am Morgen fahren Sie von Duschanbe ab und fahren nach Khujand (250 km, 5-6 Stunden). Fahren Sie durch den Anzob-Tunnel. Mittagessen im lokalen Chaihana. Am Nachmittag fahren Sie durch den Shakhristan-Tunnel mit Stopp in Istaravshan. Besuchen Sie einen lokalen Basar. Hazrat Shahs architektonischer Komplex, bestehend aus dem Hazrat Shah Mausoleum, dem Grab des Bruders von Kusam ibn Abbas, dem Khudayar Valami Mausoleum und der Namazgah-Moschee aus dem 19. Jahrhundert. Fahren Sie weiter nach Mug Teppe, einer der antiken Siedlungen in Ura-Tube. Man nimmt an, dass die Stadt von König Cyrus an der Nordostgrenze seines Reiches gegründet wurde. Ankunft in Khujand. Freizeit. Übernachtung im Hotel.

Am Morgen Besichtigung von Khujand Es ist die zweitgrößte Stadt Tadschikistans. Es liegt am Syr Darya Fluss an der Mündung des Fergana-Tals. Die Bevölkerung der Stadt beträgt 149.000. Es ist auch die Hauptstadt der nördlichsten Provinz Tadschikistans, heute Sughd genannt. Sie besuchen am Nachmittag einen Kulturpalast von Khujand. An dieser Stelle wurde der erste Präsident Tadschikistans gewählt. Wir werden auch die zentrale Moschee sehen, die sich im Stadtzentrum befindet. Am Nachmittag fahren Sie nach Taschkent in Usbekistan. Ankunft in der Stadt. Übernachtung im Hotel.

Transfer zum Flughafen in Taschkent. Hier nehmen wir Abschied  von der Gruppe. Uns bleiben unvergessliche schöne Erinnerungen. Heimflug.

Leistungen inklusive:

Leistungen exklusive:

  • ► Rundreise / Ausflüge sowie Transfer in klimatisierten modernen Fahrzeugen
  • ► Inlandsflug: Taschkent- Urgentsch in Economy Klasse
  • ► Übernachutung in Mittelklasse Hotels im Doppelzimmer
  • ► Deutschsprachige örtliche Reiseleitung während der gesamte Reise
  • ► Eintritt in die Museen und Monumente laut Programm
  • ► Halbpension laut Programm (  14x Frühstück, 14x Abendessen)
  • ► Usbekistan Tourist Map
  • ►  Internationale Flüge ( gern über uns buchbar)
  • ► Trinkgelder
  • ► Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • ► Die Gebühren für die Verwendung einer Kamera in den manchen Sehenswürdigkeiten in den Museen
  • ► Persönliche Ausgaben

Teilnehmerzahl: 2- 15 Personen

Ab 2 Personen als Privattour zu Ihrem Wunschtermin.

Die Preise gelten für 2021 und basieren sich auf 2 Personen, mit ermäßigten Preisen für größere Gruppen auf Anfrage.

Galerie

Ähnliche Touren

Auf Anfrage